Weltfrauentag in Russland

Ein ganz besonderer Feiertag zu Ehren der Frau – der Weltfrauentag in Russland

Wie in vielen anderen Ländern auch wird auch in Russland der Internationale Frauentag jedes Jahr am 8. März gefeiert. Allerdings ist die Bedeutung des Tages eine ganz andere als beispielsweise in Deutschland. Demonstrationen oder Vorträge stehen nicht auf der Tagesordnung, eher im Gegenteil. Seit langer Zeit ist der Weltfrauentag ein offizieller Nationalfeiertag in Russland, an dem nicht gearbeitet wird. Es ist an diesem Tag Tradition, den Frauen Geschenke zu machen, um ihnen die Aufmerksamkeit zu geben, die sie verdient haben. Blumen stehen dabei ganz oben auf der Geschenkliste, gefolgt von Parfums und Schmuck. Wichtig ist, dass es ein Geschenk ist, das der Frau auch gefällt. Umfragen haben gezeigt, dass in Russland an diesem Tag überdurchschnittlich viel Geld für Geschenke ausgegeben wird.

 

Einer der wichtigsten russischen Feiertage

Russische Frauen und Männer erachten den Weltfrauentag als einen der wichtigsten Feiertage im ganzen Jahr. Russland gehört nicht zu den Ländern, in denen der Weltfrauentag von Anfang an gefeiert wurde. Erst seit dem Jahre 1913 gibt es den Weltfrauentag in Russland, zwei Jahre später also nach dem ersten Frauentag in Deutschland und den anderen Gründungsländern. Doch bereits 4 Jahre später hatte der Tag schon seine Berechtigung verloren, denn im Zuge der Oktoberrevolution wurde auch die Gleichberechtigung der Frau durchgesetzt. So wurde aus dem Weltfrauentag ein Ehrentag für Mütter und Frauen. In Schulen oder Kindergärten wird im Vorfeld gebastelt und die Geschäfte sind voll von kleinen, netten Präsenten.

 

Der Weltfrauentag befindet sich auch in Russland im Wandel

Auch wenn der Frauentag zu einem Feiertag erklärt worden ist und überall im Land gefeiert wird, es gibt immer noch Stimmen, welche die Rechte der Frauen noch verbessern wollen. Ein Blick auf die russische Geschäftswelt reicht aus, um zu sehen, dass immer noch sehr wenig Frauen in führenden Positionen anzutreffen sind. Gleiches gilt auch für das politische Geschehen. Es gibt also auch in Russland noch einige Verbesserungen, die im Hinblick auf die Rechte der Frauen gemacht werden müssen. Bleibt abzuwarten, ob und in welcher Weise sich der russische Weltfrauentag sich in den nächsten Jahren verändern wird.