Was die Nordsee auszeichnet

Mildes Reizklima und eine interessante Landschaft – was die Nordsee auszeichnet

Ob Weltnaturerbe Wattenmeer oder weiße Sandstrände, die Nordsee gehört nicht umsonst zu den beliebtesten Ferienregionen der Deutschen. Es gibt viele kulturelle oder historische Sehenswürdigkeiten, die einen Besuch wert sind. Oder man entspannt einfach am Strand und genießt das besondere Reizklima. Die Nordsee ist zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert. Beliebte Ferienorte sind beispielsweise:

  • Bremerhaven: Die Seestadt gilt auch als Tor zur Nordsee, denn sie liegt direkt an der Mündung von der Weser in die See. Bremerhaven wird durch einen bunten Mix aus Geschichte und Moderne bestimmt, was sich auch im Stadtbild zeigt. Zu den Highlights zählen das Klimahaus, der Hafen oder das moderne Einkaufszentrum Mediterraneo.
  • Borkum: Diese Insel besticht durch ein spezielles Hochseeklima sowie traumhaft schöne, schier endlos erscheinende Sandstrände. Das ganze Jahr über herrschen angenehme Temperaturen auf Borkum, bedingt durch den Golfstrom. Die Insel ist aber auch bei Wassersportlern beliebt, die ein großes Angebot erwartet.
  • Norderney: Nahezu unberührte Landstriche erwartet die Besucher der Nordseeinsel, die auch bei Wanderern sehr beliebt ist. Es gibt ein ausgedehntes Wanderwegenetz, das sich über eine Gesamtlänge von mehr als 80 Kilometern erstreckt. Genügend Gelegenheit, um mehr von der Insel und ihrer wunderschönen Dünenlandschaft zu sehen.

Die Gezeiten bei einem Abstecher ins Wattenmeer besser kennenlernen

Das Wattenmeer ist Lebensraum für eine Vielzahl von Pflanzen- und Tierarten. Seit 2009 zählt das Wattenmeer zum UNESCO Weltnaturerbe und befindet sich damit auf Augenhöhe zu anderen Naturwundern. Bei Wattwanderungen haben Besucher die Gelegenheit, mehr über die Artenvielfalt in diesem einzigartigen Naturraum zu erfahren. Angeboten werden etwa:

  • Wanderungen von Neßmersiel nach Baltrum: Rund 2 ½ Stunden dauert die Tour und am Ende kann man noch einen kleinen Rundgang über die Insel Baltrum machen. Die Rückreise erfolgt mit dem Schiff, vorbei an den Seehundbänken in der Nordsee. Ein unvergessliches Erlebnis.
  • Watt for Kids: Wie der Name bereits erahnen lässt, können Kinder bei diesen Watttouren das Wattenmeer erkunden. Die Wanderungen führen entlang spezieller, kindgerechter Wege. Es gibt auch spezielle Touren, die sich an Kinder und Erwachsene richten.

Es geht aber auch ganz romantisch, denn es gibt Wattwanderungen in den Abendstunden. Bei diesen Touren können Reisende ihre Umgebung viel intensiver wahrnehmen und mit allen Sinnen erleben.

Auch kulinarisch hat die Region Nordsee einige Überraschungen zu bieten

Ein Urlaub an der Nordsee gibt Gelegenheit, auch kulinarisch einen kleinen Streifzug zu unternehmen. Fisch und Meerestiere finden sich in vielen Gerichten wieder, die in kleinen Strandrestaurants oder gemütlichen Gasthäusern angeboten werden. Empfehlenswerte Tipps sind beispielsweise:

  • Bunte Kuh auf Helgoland: Dieses Restaurant auf der Insel Helgoland liegt direkt am Hafen und bietet eine vielseitige Speisekarte. Hier können Gäste etwa den berühmten Helgoländer Pannfisch in Senfsauce probieren. Auch Taschenkrebse, Knieper genannt, werden angeboten.
  • Kolles Alter Muschelsaal auf Büsum: Dieses Restaurant ist eines der ältesten Betriebe in der Nordseeregion. Alleine der liebevoll gestaltete Saal, dekoriert mit Tausenden von Muscheln, besticht durch sein besonderes Flair.

Die Ferienregion Nordsee bietet für jeden Geschmack etwas und eignet sich für einen erholsamen Strandurlaub, einen entspannten Wellnessurlaub oder einen erlebnisreichen Freizeit-Trip.

Weitere interessante Artikel:

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>