Vesuv am Golf von Neapel

Einer der gefährlichsten Vulkane weltweit – der Vesuv am Golf von Neapel

Der Vesuv gilt als einer der gefährlichsten Vulkane der Welt, was mit seinen verheerenden Eruptionen im Laufe der Jahre zusammenhängt. Einer der bekanntesten Ausbrüche des Vulkans ereignete sich im Jahre 79 nach Christus und resultierte im Untergang dreier Städte. Dazu gehörte auch das weltberühmte Pompeji, dessen Überreste bis heute besichtigt werden können. Aber, nicht allein das macht ihn zu einem der gefährlichsten Vulkane. Der Vesuv ist dafür bekannt, dass er über Jahrzehnte keinerlei Aktivität vorweist. Kommt es dann nach dieser Ruhezeit zu einer Eruption, so ist diese meist von gewaltigem Ausmaß. Entstanden ist der heutige Vulkan etwa im 3. Jahrhundert nach Christus und wird, in der Fachsprache, als Sommavulkan bezeichnet.

Der Vesuv ist die immerwährende Bedrohung für Neapel

Die Millionenstadt Neapel liegt nur wenige Kilometer vom Vulkan entfernt und ist somit auch bei einem Ausbruch potentiell gefährdet. Der letzte Ausbruch fand im Jahre 1944 statt. Seitdem konnte keine nennenswerte Aktivität verzeichnet werden. Der Vesuv ist und bleibt der Schicksalsberg im Süden Italiens. Über 1.280 Meter hoch erhebt sich der Vesuv über den Golf von Neapel. Seine seismischen Aktivitäten werden strengstens überwacht, um im Falle eines Ausbruches die Bevölkerung rechtzeitig warnen zu können. Am Vesuv befindet sich auch eine der ältesten Forschungseinrichtungen dieser Art auf der ganzen Welt. Das Observatorium wurde im Jahre 1841 errichtet und zählt zu den modernsten Einrichtungen auf diesem Gebiet. Aber, nicht nur der Vesuv stellt eine Gefahr für die Gegend rund um Neapel dar.

Die Phlegräischen Felder sind mit dem Magmafeld des Vesuvs verbunden

Ganz in der Nähe des Vesuvs liegen die Phlegräischen Felder, die bei einem eventuellen Ausbruch für erhebliche Probleme sorgen könnten. Neueste Untersuchungen haben gezeigt, dass die Region sich mit dem Vesuv eine große Magmakammer teilt. Überall findet man heiße Thermalquellen in diesem Gebiet, das sich gerade bei Wanderern großer Beliebtheit erfreut. Wer möchte, kann auch den Gipfel des Vesuvs besteigen. So gibt es beispielsweise eine Strecke, die über eine Länge von vier Kilometern direkt auf den Gipfel führt. Oben angelangt können die Wanderer einen unvergesslichen Blick in den Krater des Vesuvs werfen.

2 Gedanken zu „Einer der gefährlichsten Vulkane weltweit – der Vesuv am Golf von Neapel“

Kommentare sind geschlossen.