Umag

Das Tor zwischen Kroatien und Europa – die istrische Hafenstadt Umag

Der Stadt Umag kommt eine ganz besondere Bedeutung zu, denn sie wird von vielen Kroaten gerne als Tor Kroatiens zu Europa bezeichnet. Aber nicht nur die Lage, in unmittelbarer Nähe zur Hauptstadt und zur Grenze zwischen Slowenien und Kroatien, machen Umag so attraktiv als Reiseziel. Das Städtchen und die Umgebung haben ihren Besuchern einen wunderschönen Strand zu bieten, der sich über 45 Kilometer erstreckt. Bereits zu Zeiten der Römer spielte Umag eine große Rolle, denn genau hier hat sich damals der römische Adler niedergelassen. Aus dieser Zeit dienen bis heute noch viele imposante Stadtpaläste als Zeitzeugen. Gerade in der Altstadt gibt es viele Häuser, die noch im typisch venezianischen Stil erbaut worden sind.

Kunst spielt eine wichtige Rolle in Umag

Neben den vielen historischen Gebäuden gibt es in Umag auch eine Reihe an Galerien. Speziell ist beispielsweise die Galerie Marin, die sich auf die Präsentation von zeitgenössischen Kunstwerken verlegt hat. Nicht nur Maler aus der Region, sondern auch international bekannte Künstler erhalten in der Galerie Marin die Chance, ihre Werke der Öffentlichkeit zu präsentieren. Auch der Sport spielt eine große Rolle in Umag, was die Stadt auch über die Grenzen Kroatiens bekannt gemacht hat. Im Jahre 1990 wurde in Umag zum ersten Mal das ATP-Tennisturnier Croatia Open veranstaltet, das seitdem regelmäßig stattfindet. Ein wichtiges Turnier, bei dem sich die Tennis-Prominenz im beschaulichen Umag trifft.

Frische Fischgerichte werden in den Restaurants angeboten

Gerade die wunderschöne Altstadt von Umag, mit ihren romantischen Gassen und verwinkelten Straßen, hat viele gastronomische Überraschungen zu bieten. In vielen Restaurants, die sich bis heute ihren ursprünglichen Charme bewahrt haben, werden die traditionellen Gerichte der Region angeboten. Natürlich spielt frischer Fisch eine große Rolle, bedingt schon durch die Lage an der Adria. Aber auch italienische Spezialitäten werden angeboten. Und, wer mehr von der Natur sehen möchte, kann dem Hinterland Umags einen Besuch abstatten. Dort wechseln sich einsam gelegene Bergdörfer mit malerischen Weinbergen ab. Es gibt also viel zu entdecken in Umag und Umgebung, wobei sich bestimmt für jeden Geschmack etwas passendes finden lässt. So schön kann Istrien sein.