kasspätzle

Typische Tiroler Gerichte – eine Land voller Genuss

Das österreichische Bundesland Tirol ist nicht nur für seine vielen Berge bekannt. Die Küche der Region hat einige schmackhafte Überraschungen zu bieten, die bei einem Urlaub unbedingt probiert werden sollten. Die Tiroler Küche ist bekannt für ihre deftige Gerichte und ihre delikaten Süßspeisen, die weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt sind. Ganz oben auf der Speisekarte stehen Tiroler Speckknödel, die man in fast jedem Gasthof bestellen kann. Die Speckknödel werden in verschiedenen Varianten serviert und finden sich oft auch als Suppenbeilage wieder. Sie werden manchmal auch mit Sauerkraut oder einem gemischten Salat gereicht. Eine weitere Tiroler Spezialität sind die deftigen Kasspatzln, die mit Röstzwiebeln serviert werden. Die, meist selbst gemachten Spätzle, erhalten ihre Würzigkeit durch Tiroler Bergkäse. Ein beliebtes Gericht auf den Almhütten der Region.

Bergkäse findet oft Verwendung in der Tiroler Küche

Neben den Kasspatzln sind die Kaspressknödel eine Tiroler Spezialität, die in reichlich Fett ausgebacken werden. Hauptbestandteil dieser Delikatesse ist Bergkäse, wobei in manchen Regionen des Landes auch Graukäse verwendet wird. Dazu gibt es meist eine Suppe, was die Kaspressknödel zu einer deftigen Zwischenmahlzeit werden lässt. Schweine- oder Rindfleisch findet dagegen im Tiroler Gröstl Verwendung, das ursprünglich ein typisches Resteessen war. Heutzutage ist es eine deftige Hauptmahlzeit mit Kartoffeln, Zwiebeln und Ei. Alles wird mit viel Butter in einer Pfanne angeröstet, was für einen herzhaften Röstgeschmack sorgt.

Die Süßspeisen der Tiroler Küche sind sehr vielseitig

Wer nach einem würzigen Essen gerne noch etwas Süßes essen möchte, ist im Tiroler Land genau richtig. Sehr delikat und empfehlenswert sind beispielsweise die Moosbeernocken. Nocken, die in der Tiroler Küche eine wichtige Rolle spielen, werden mit Heidelbeeren gemischt, und schließlich in Fett ausgebacken. Nichts für die schlanke Linie, aber definitiv etwas für den süßen Zahn. Genauso gehaltvoll und lecker sind Strauben, die ebenfalls in Fett gebacken werden. Eine Schicht aus Puderzucker dient als Finish und meistens wird das süße Gebäck mit säurehaltigen Marmeladen serviert. Wer am Nachmittag etwas Hunger verspürt, kann sich in vielen Restaurants und Gasthäusern Marend bestellen. Dies ist nichts anderes als eine deftige Brotzeit mit Käse- und Wurstspezialitäten aus den Tiroler Alpen.