Traditionelle Küche Sibiriens

Die traditionelle Küche Sibiriens – eine völlig neue Geschmackswelt erleben

Die sibirische Küche ist über die Jahrhunderte weg durch viele Einflüsse geprägt worden. In vielen Regionen herrscht beispielsweise ein sehr raues Klima, das sich auch in der kulinarischen Vielfalt zeigt. In den dünn besiedelten Waldregionen sind bis heute Wild- und auch Fischgerichte an der Tagesordnung. Typische traditionelle Speisen Sibiriens sind etwa:

  • Pelmeni: Diese sibirische Maultaschenform wird in ganz Russland serviert und kann sowohl als alleinige Mahlzeit oder als Einlage in der Suppe gegessen werden. Im Inneren der kleinen Taschen verbirgt sich eine würzige Hackfleischfüllung und nach dem Formen werden Pelmeni in einer kräftigen Fleisch- oder Gemüsebrühe gekocht.
  • Omul: Ein Fisch, den es nur im Baikalsee gibt. Dieser kommt in verschiedenen Abwandelungen auf den Tisch, etwa als krosser Grillfisch oder als zarte, dampfgegarte Variante. Auf unnötige Zugabe von Gewürzen wird dabei verzichtet. Lediglich etwas Salz unterstreicht den interessanten Eigengeschmack des Omuls.
  • Blini: Die Pfannkuchen sind wohl eine der berühmtesten Speisen, die man aus der sibirischen Küche kennt. Sie können einfach nur mit saurer Sahne oder mit verschiedenen Sachen gefüllt werden. Zu den Klassikern zählen Blinis mit Beeren oder Fleisch.

Auch im Bereich der Vorspeisen gibt es in Sibirien viele traditionelle Gerichte. Dazu gehören beispielsweise gesalzener Knoblauch, getrocknete Fische und Taigabeeren.

Tee und Wodka dürfen bei einem echten sibirischen Essen nicht fehlen

Ein guter Wodka gehört in Sibirien einfach zur guten Esskultur dazu. Es gibt viele Anlässe, zu denen ein Glas getrunken werden kann. Ein weiteres Nationalgetränk, das in ganz Sibirien gerne und oft getrunken wird, ist Tee. Meist wird für die Zubereitung noch der traditionelle Samowar benutzt, in dem die starken Teesorten aufgebrüht werden. In Sibirien werden gerne schwarze Tees aus Indien getrunken. Nach der Zubereitung im Samowar wird der Tee dann noch auf die entsprechende Sorte verdünnt und mit Milch, Zucker oder auch Zitrone verfeinert. Dazu werden kleine Leckereien gereicht, wie etwa Konfekt oder süße Lebkuchen.

Nowosibirsk, Irkutsk und Co. – wo es die schönsten Restaurants in Sibirien gibt

Wer die traditionelle, sibirische Küche probieren möchte, sollte die kleinen Gasthäuser oder gemütlichen Restaurants aufsuchen. Gerade in den größeren Städten gibt es ein breit gefächertes, gastronomisches Angebot. Empfehlenswerte Adressen sind etwa:

  • Pechki-Lavochki in Nowosibirsk: In diesem traditionell gehaltenen Restaurant werden typische Speisen aus der russischen, beziehungsweise sibirischen Küche angeboten. Es liegt im Herzen der Stadt und ist eine der Vorzeigeadressen von Nowosibirsk. Gerade der Kvas ist im Pechki-Lavochki ein echtes Gedicht.
  • Restaurant Korchma in Irkutsk: Auf der Speisekarte stehen traditionelle Gerichte, die alle mit viel Liebe zubereitet werden. Die besondere Atmosphäre trägt ihr übriges zu einem unvergesslichen Erlebnis bei. Die kulinarische Erkundungstour wird von volkstümlichen Akkordeonklängen untermalt.

Neben den Restaurants in den großen Städten sind auch die Lokale rund um den Baikalsee sehr beliebt. Das Restaurant des Hotels Mayak etwa bietet seinen Gästen eine grandiose Aussicht auf den Baikalsee. Abgerundet wird das Erlebnis durch Fleisch- und Fischgerichte in vielen Variationen. Bei einem Besuch in Sibirien sollte man es also auf keinen Fall versäumen, auch kulinarisch mehr über die Region zu erfahren.

Weitere interessante Artikel:

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>