Swinemünde

Swinemünde auf Usedom – die größte Stadt der Insel

Świnoujscie, wie Swinemünde im polnischen Sprachgebrauch bezeichnet wird, ist die größte Stadt auf der Insel Usedom und wurde zu Anfang als preußische Hafenstadt gegründet. Heutzutage ist sie beliebtes Ostseebad und Hafenstadt zugleich, was sie zu einem attraktiven Urlaubsziel werden lässt. Dabei liegt Swinemünde nicht ausschließlich auf Usedom, sondern befindet sich zum Teil auch auf der Insel Wollin. Swinemünde gehört seit dem Ende des zweiten Weltkrieges zu Polen, wobei immer noch viele Deutsche in dem modernen, dennoch geschichtsträchtigen Seebad leben. Im Sommer lockt der breite, weiße Sandstrand viele Besucher an, die auch gerne die diversen Kureinrichtungen nutzen. Für Wanderfreunde hält das Hinterland viele Attraktionen bereit, denn an Swinemünde schließt sich eine wunderschöne Waldlandschaft an.

Viele historische Häuser liegen entlang der Strandpromenade

Die Promenade von Swinemünde ist eine Besonderheit für sich, denn hier ist es möglich, einfach über die Grenze zwischen Deutschland und Polen zu spazieren. Gerne bezeichnen die Einwohner ihre Promenade als „längste, europäische Flaniermeile“. Wo sonst ist schließlich ein Grenzspaziergang so einfach möglich? In der Nähe der Promenade und des Strandes liegt die Konzertmuschel, in der das ganze Jahr über viele Konzerte stattfinden. Der Strand von Swinemünde ist der breiteste auf ganz Usedom und eignet sich hervorragend für einen Ausflug mit Kindern, dank des flachen Wassers. In vielen Teilen ist der Strand von Swinemünde noch unberührt und wird nicht von den typischen Strandkörben bestimmt.

Der Polenmarkt gehört zu den Attraktionen der Stadt

Direkt hinter der Grenze beginnt der polnische Markt, der eine der Hauptanziehungspunkte für Touristen ist. Hier gibt es nahezu alles zu kaufen und die Preise bewegen sich auf einem sehr guten Niveau. Wer Lust hat, kann auch eine Tour mit der Pferdekutsche durch Swinemünde machen, welche am Polenmarkt gebucht werden können. Eine imposante Erscheinung, die das Stadtbild von Swinemünde bestimmt, ist der Leuchtturm, der im 19. Jahrhundert erbaut worden ist und bereits den berühmten Schriftsteller Fontane beeindruckte. Er ist der höchste Leuchtturm an der gesamten Ostseeküste. Eine weitere Attraktion von Swinemünde ist der Hafen, an dem viele Fähren anlegen. Auch hier ist die Geschichte von Swinemünde in vielen Teilen spürbar.

2 Gedanken zu „Swinemünde auf Usedom – die größte Stadt der Insel“

Kommentare sind geschlossen.