Sierra de Guara

Sierra de Guara – Den Zauber der spanischen Vorpyrenäen erleben

Ganz in der Nähe der spanischen Stadt Huesca, in den Vorpyrenäen gelegen, erstreckt sich die Sierra de Guara. Sie zählt zu den schönsten Canyons weltweit und besticht durch ein einzigartiges Erscheinungsbild. Gerade Wanderer und Trekking-Fans zieht es immer wieder in die zerklüftete Berg- und Schluchten-Landschaft. In der Sierra de Guara findet man Schluchten, die bis zu 200 Meter tief sind. Anziehungspunkt für viele Abenteurer sind die engen Schluchten, die Canyoning zu einem echten Erlebnis werden lassen. Genau in dieser bizarren Schluchtenwelt soll einst das Canyoning erfunden worden sein. Seit 1990 gehört die Sierra de Guara auch zum Parque Natural de la Sierra y Canones de Guara. Weitere interessante Fakten rund um die Sierra de Guara:

  • die Sierra de Guara umfasst mehr als 80.000 Hektar
  • das milde Klima wird durch atlantische und mediterrane Einflüsse bestimmt
  • in den Schluchten finden sich kristallklare Bäche und Seen

Als Wanderparadies ist die Sierra de Guara auf der ganzen Welt bekannt

Das Terrain der Sierra de Guara hält für Wanderer Herausforderungen aller Art bereit. Es gibt eine Vielzahl von Felsen und Abhängen, die teils vertikal in die Höhe aufragen. Zu den beliebtesten Wanderrouten oder Trekking-Pfade in der Sierra de Guara zählen beispielsweise:

  • Rodellar: Allein in dieser teils zerklüfteten Region lassen sich bis zu 400 Routen finden, durch alle Schwierigkeitsstufen hinweg. Die meisten Routen befinden sich rund um den Fluss Mascún.
  • Alquézar: Dieser Teil der Sierra de Guara zieht besonders viele Extremsportler an. Dies hängt unter anderem mit den bizarren Felsformationen zusammen, die mehr vertikal sind als alles andere. Für Anfänger lässt sich diese Region nicht empfehlen, denn es gibt nur wenige Anfänger-Strecken, die dennoch sehr herausfordernd sind.
  • Penas Juntas: Diese Routen zählen zu den schönsten, denn sie führen an einer wunderschönen Naturkulisse vorbei. Die sogenannte Via Ferrata beginnt in der Nähe des Ortes Rodellar und führt bis zu einer kleinen, romantischen Kapelle.

Auch gastronomisch und kulturell gesehen steckt die Sierra de Guara voller Überraschungen

Tradition und moderne Lebensweise vereinen sich in den Dörfern der Sierra de Guara und sorgen für eine besondere Stimmung. In der Region gibt es unzählige Weingüter, die für ihre exzellenten Erzeugnisse bekannt sind. In der Sierra de Guara wird beispielsweise ein vollmundiger Rotwein mit der Bezeichnung Somontano D.O. hergestellt. Weitere Highlights, kulinarischer und kultureller Art, in der Region der Sierra de Guara sind:

  • Guara Käse: Ein markanter, kräftiger Bergkäse, welcher bereits seit Jahrzehnten in der Region hergestellt wird. Gerade bei Aufläufen oder zu einem herzhaften Bauernbrot wird diese regionale Spezialität gerne gereicht.
  • Festung von Guara: Diese mittelalterliche Festungsanlage über den Dächern von Alquézar stellt ein Sinnbild für die architektonische Baukunst längst vergangener Zeiten dar. Von den Zinnen aus hat man einen grandiosen Ausblick auf die Stadt.

In den tiefen Schluchten und auch auf den Berghängen der Sierra de Guara lassen sich immer wieder kleine versteckte Plätze finden, die mehr von der regionalen Geschichte erzählen. Dazu zählen beispielsweise romantische Steinbrücken oder aufwändig gearbeitete Brunnenanlagen.

Weitere interessante Artikel:

2 Gedanken zu „Sierra de Guara – Den Zauber der spanischen Vorpyrenäen erleben“

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>