Rock am Ring

Nicht nur für Rockfans eine Reise wert – das beliebte Musikfestival Rock am Ring

Seit 1985 ist der Nürburgring, in der Eifel gelegen, der Austragungsort für das große Musikfestival Rock am Ring. Von Beginn an standen Rockgrößen der Musikgeschichte auf den unterschiedlichen Bühnen, wobei es zu Beginn lediglich eine große Bühne gab. Das änderte sich im Laufe der Jahre. Heutzutage gibt es insgesamt 3 Bühnen, auf denen über 80 Bands spielen. Und auch dieses Jahr fand das Festival wieder am gleichen Austragungsort statt und fand am Pfingstsonntag sein fulminantes Ende. Zu den Aufhängern in diesem Jahr gehörten Linkin Park, Metallica, Kings of Leon und Iron Maiden. Allerdings ging dieses Jahr auch eine Ära zu Ende, denn das Festival fand das letzte Jahr rund um das große Nürburgring-Gelände statt.

Mönchengladbach wird nächstes Jahr wahrscheinlich Veranstaltungsort sein

Nächstes Jahr hat Rock am Ring 30-jähriges Jubiläum, wenn auch an einem anderen Ort als bisher. Denn Fakt ist: Rock am Ring wird in keinem Fall aufhören. Und das ist auch gut so. Nicht mehr nur die Konzerte und die Musik stand bei den vielen Festivals der vergangenen Jahre im Vordergrund, sondern vielmehr die Gemeinschaft untereinander. Besucher von Rock am Ring übernachteten auf dem eigens dafür ausgezeichneten Gelände, in Zelten, Caravans oder ähnlichen Unterkünften. Und dabei gab es über die Jahre hinweg nicht nur die Möglichkeit, ganz normal zu „campen“. In den letzten Jahren lag auch das so genannte Green Camping bei Rock am Ring voll im Trend. In diesem Bereich gelten besondere Regeln und der Gedanke an die Umwelt spielt eine große Rolle.

Wir sind der Ring – auch im nächsten Jahr wird ein aufregendes Festival erwartet

Egal, wo auch immer, fest steht in jedem Fall, dass es weitergehen wird. Nicht umsonst hat Marek Liederberg, Initiator von Rock am Ring in seiner Abschlussrede beim diesjährigen Festival darauf hingewiesen, dass nicht der Ort Rock am Ring ausmacht, sondern das Wir-Gefühl. Und genau das ist es, was Reisen zu Rock am Ring so attraktiv macht. Man darf gespannt sein, welche musikalischen Leckerbissen im nächsten Jahr auf die Besucher warten und was das Rahmenprogramm noch so zu bieten hat.