Münchner Christkindlmarkt

Münchner Christkindlmarkt – der Weihnachtsmarkt rund um den Marienplatz

Kunsthandwerk, kulturelle Darbietungen und allerlei Leckereien, all das erwartet die Besucher des Münchner Christkindlmarkts. Jedes Jahr findet der älteste Weihnachtsmarkt der bayerischen Landeshauptstadt rund um den bekannten Marienplatz statt. Ein echter Hingucker sind in jedem Fall nicht nur die vielen Buden, sondern auch der große, festlich geschmückte Weihnachtsbaum, der vor dem Neuen Rathaus steht. Der Markt erstreckt sich über eine Fläche von mehr als 20.000 m²und ist somit auch einer der größten der Stadt. Im Gegensatz zu vielen anderen Weihnachtsmärkten hat sich der Münchner Christkindlmarkt bis heute seinen ursprünglichen Charakter bewahren können. Der Markt selber kann auf eine lange Geschichte zurückblicken. Im Jahre 1806 fand der erste Markt dieser Art unter dem Namen Münchner Christkindlmarkt statt. Damals noch auf dem Maximiliansplatz. Danach wechselte der Markt mehrere Male den Standort, bis er 1972 an seinem heutigen Platz ankam.

Die Kripperl sind eine der Hauptattraktionen des Christkindlmarktes

Eine Unterabteilung des Weihnachtsmarktes ist der Krippenmarkt, der ebenfalls eine lange Tradition hat. In der Neuhauser Straße finden Besucher eine große Auswahl an Holzfiguren, die per Hand geschnitzt worden sind. Sehenswert ist in jedem Fall auch die Münchner Stadtkrippe, die im Innenhof des Rathauses aufgebaut ist. Weitere Krippen befinden sich über den ganzen Markt verteilt, bis hin zum Viktualienmarkt. Täglich werden verschiedene Führungen über den Münchner Christkindlmarkt angeboten, bei denen man mehr über die Geschichte des Marktes und seine Attraktionen erfahren kann.

Die Adventssonntage stehen ganz im Zeichen der Backkunst

Wer gerne selber etwas machen und neue Techniken erlernen möchte, sollte an einem Adventssonntag auf den Münchner Christkindlmarkt gehen. 20 x Budenzauber heißt das Spektakel und Besucher können selber backen oder basteln. Dabei werden auch alte Handwerkstechniken anschaulich erklärt. Basteln und Backen stehen auch in der Himmelswerkstatt auf dem Programm, die täglich für die kleinen Gäste geöffnet hat. Und, an den Wochenenden stattet der Nikolaus dem Markt einen Besuch ab. Nach so viel Handarbeit laden die vielen gastronomischen Stände zu einem Besuch ein. Dort gibt es dann leckeren Glühwein, frische Mandeln oder selbstgebackene Lebkuchen. Der Münchner Christkindlmarkt zählt eben zu den schönsten in ganz Deutschland.