Die alte Königsstadt Fès

Das kulturelle Zentrum Marokkos – die alte Königsstadt Fès

Die Stadt Fès, eine der größten Städte Marokkos, war in früheren Zeiten eine bedeutende Königsstadt. Bereits im 8. Jahrhundert wurde Fès gegründet und war jahrhundertelang die Hauptstadt des Landes. Genau hier wurde auch eine der ersten Universitäten in ganz Marokko gegründet. Fès wurde dadurch im 11. Jahrhundert zum geistigen Zentrum. Heutzutage präsentiert sich den Besuchern ein abwechslungsreicher kultureller Mix und tief verwurzeltes, geschichtliches Erbe. In der Altstadt von Fès haben sich bis heute die alten, verwinkelten Gassen erhalten können. Wie ein Labyrinth schlängelt sich die Altstadt durch Fès. Überall findet sich eine Gelegenheit, um Souvenirs, Gewürze oder traditionelles Kunsthandwerk zu kaufen. Wahrzeichen der Stadt ist die Qarawiyin-Moschee, ein Sinnbild islamischen Glaubens. Sie besteht komplett aus Ziegelstein und ihre weiße Außenfront ist bereits von weitem sichtbar.

Fès zählt zum Weltkulturerbe der UNESCO

Über eine Million Einwohner leben in Fès und durch die Universität hat es auch viele junge Leute in die Stadt verschlagen. Dies zeigt sich auch an der belebten Bar- und Clubszene. Die wohl schönsten Sonnenuntergänge in der Stadt kann man beispielsweise im Sofitel Fès Palais Jamais bewundern. Die Bar liegt auf einer großen Dachterrasse, von der aus man eine atemberaubend schöne Aussicht über die Stadt genießen kann. Zu den neueren Angeboten zählt die Fez Lounge, die zudem noch ein Restaurant und eine gemütlich, orientalisch geprägte Shisha Lounge zu bieten hat.

In Fès ist immer etwas los!

Das Leben spielt sich in Fès auf den öffentlichen Straßen und Plätzen ab. Auch der Veranstaltungskalender der marokkanischen Stadt steckt voller Highlights und gerade im Sommer findet ein großes Festival statt, an dem man mehr über die marokkanische Kultur erfahren kann. Wer nach dem ganzen Trubel etwas entspannen möchte, kann dem Dar Batha einen Besuch abstatten. Hierbei handelt es sich um einen Palast, in dem früher die Wesire residiert haben. Heutzutage ist im Palast ein Museum untergebracht. Ein Highlight ist in jedem Fall die Parkanlage, welche den Palast umringt. Exotische Pflanzen und hohe Palmen säumen die Wege. Ideal also, um die vielen Eindrücke von Fès in aller Ruhe Revue passieren zu lassen.