Kocherlball in München

Eine Veranstaltung mit einer langen Tradition – der Kocherlball in München

Rund um den Chinesischen Turm in der bayrischen Landeshauptstadt findet jedes Jahr der farbenfrohe, lebendige Kocherlball statt. Dieser Ball kann auf eine lange Geschichte zurückblicken und wurde bereits Ende des 19. Jahrhunderts ins Leben gerufen. Zur damaligen Zeit hatte die Veranstaltung aber noch wenig gemein mit dem heutigen Volksfest. Es war ein Treffen der Münchner Hausangestellten, die am Chinesischen Turm zusammen kamen, um in den Morgenstunden zu tanzen. Aufgrund ihrer Arbeitszeiten war das Treffen zu dieser frühen Zeit notwendig und der Kocherlball begann daher schon um fünf Uhr und endete etwa drei Stunden später. Als Termin wurde immer ein Sonntag im Sommer ausgesucht, was sich bis zum heutigen Tag nicht geändert hat. Heute gilt der dritte Sonntag im Juli als fixer Termin.

Der Kocherlball zählt zu den beliebtesten Veranstaltungen in ganz München

Neben dem Oktoberfest gehört der Kocherlball zu den Veranstaltung der Stadt, die am besten besucht sind. Rund 15.000 Besucher kommen jedes Jahr, um das bunte Treiben selber miterleben zu können. Traditionelle Kleidung spielt dabei eine große Rolle und viele Besucher kommen in bayrischer Tracht. Landler, Polka oder Walzer dürfen auf dem Tanzboden getanzt werden, allerdings unter Anleitung der Tanzmeisterin Katharina Mayer. Zahlreiche Kapellen begleiten das Tanzvergnügen, das allerdings nichts für Morgenmuffel ist. Bereits um sechs Uhr früh wird der Kocherlball eröffnet und schon zu dieser frühen Uhrzeit tummeln sich Tausende Besucher im Englischen Garten.

Für Bewirtung ist gesorgt und auch die Mitnahme von Essen ist erlaubt

Es gibt nicht viele Regeln, die beim Kocherlball in München beachtet werden müssen. Sogar Essen darf mit auf das Gelände genommen werden. Einzige Bedingung ist, dass Getränke ausschließlich im Biergarten gekauft werden. Das dieser besondere Ball mittlerweile wieder in München stattfindet, ist dem 200-jährigen Jubiläum des Englischen Gartens zu verdanken. Zu diesem Anlass fand 1989 der erste Kocherlball seit Jahren statt, denn im 20. Jahrhundert wurde dieser Ball verboten. Heute hat wieder jeder Besucher die Gelegenheit, die Faszination des Tanzes zu erleben und es darf nach Herzenslust gefeiert werden. Der Kocherlball in München besticht durch eine besondere Atmosphäre und ein spezielles Flair.

Ein Gedanke zu „Eine Veranstaltung mit einer langen Tradition – der Kocherlball in München“

Kommentare sind geschlossen.