fuerteventura-strand

Eine wunderschöne Insel voll idyllischer Natur – Fuerteventura

Die Insel Fuerteventura wird auch gerne als die Stille der Kanarischen Inseln bezeichnet und zeigt sich in vielen Teilen noch weitestgehend unberührt vom Massentourismus. Auf der Insel scheint das ganze Jahr über herrliches Wetter zu herrschen und gerade in den kalten, deutschen Wintermonaten zieht es viele Urlauber an die endlosen Strände von Fuerteventura. Nur etwa 120 Kilometer trennen Fuerteventura von der afrikanischen Küste und überall auf der Insel können Spuren der vulkanischen Geschichte entdeckt werden. Bis heute ist die Insel nur sehr dünn besiedelt, was einen Teil der Faszination erklärt. Das ganze Jahr über scheint die Sonne an etwa 300 Tagen und das Klima von Fuerteventura gilt allgemein als exzellent. Besser als auf dem Rest der Kanarischen Inseln, wenn man den Einwohnern Glauben schenken darf.

Die zweitgrößte kanarische Insel ist wegen ihrer Strände beliebt

Über mehrere Kilometer erstrecken sich die Strände von Fuerteventura, die einen Urlaub auf der Insel so perfekt machen können. Die Hauptstadt ist Puerto del Rosario, das bereits um 1860 herum wichtigste Stadt der Insel war. Damals noch unter dem Namen Puerto de Cabras. Im Jahre 1956 wurde der Name dann in Puerto del Rosario geändert. Was macht die Insel noch so besonders? Einmalig ist der wüstenähnliche Charakter, der auf der ganzen Insel zu erkennen ist. Überall scheint man auf Ziegenherden zu treffen, denn schließlich stellt die Käseherstellung einen wichtigen Wirtschaftszweig auf der Insel dar.

Der Küstenort Corralejo zählt zu den interessantesten Flecken auf der Insel

Fuerteventura hat natürlich viele schöne Ecken zu bieten, aber ein ganz besonderer Ort ist Corralejo, ein kleiner Küstenort am Fuße eines erloschenen Vulkans. Gerade die Altstadt besticht durch eine einzigartige Schönheit mit ihren vielen kleinen, beschaulichen Läden. In vielen Geschäften wird noch das traditionelle Kunsthandwerk angeboten, gepaart mit regionalen Erzeugnissen. Der Hafen von Corralejo ist zudem ein wichtiger Startpunkt für Fähren zu den Nachbarinseln. Beliebt sind die Schiffe mit Glasboden, die zu unvergesslichen Touren im Atlantischen Ozean aufbrechen. Ein Hotspot für Wassersport ist dagegen der Küstenort Jandia, dessen Sandstrand sich über 28 Kilometer erstreckt. Genug Platz für Sonnenbäder, Spaziergänge oder sportliche Aktivitäten aller Art.