Rio de Janeiro hat viel zu bieten

Eine Reise zur zweitgrößten Stadt in Brasilien – Rio de Janeiro hat viel zu bieten

Im Südosten von Brasilien, genauer gesagt in der Bucht von Guanabara, liegt die aufregende Stadt Rio de Janeiro. Bis 1960 war Rio noch die offizielle Hauptstadt Brasilien, wurde dann aber von Brasilia abgelöst. Der Zuckerhut gilt, zusammen mit der Christusstatue auf dem Corcovado, zu den Wahrzeichen Rios und überragt die Stadt. Über 395 Meter ragt Zuckerhut an der Bucht in die Höhe und diente bereits als Kulisse für einen James Bond Film. Eine Seilbahn bringt Besucher auf den Gipfel des Pao de Acucar. Empfehlenswert ist ein Besuch auf dem Zuckerhut, wenn die Sonne in der Bucht versinkt. Doch, Rio de Janeiro hat seinen Besuchern viel mehr zu bieten.

Das unvergleichliche Lebensgefühl an der Copacabana

Die Copacabana gehört nicht nur den bekanntesten Stränden in Rio de Janeiro, sondern ist in der ganzen Welt berühmt. Über vier Kilometer erstreckt sich der feine Sandstrand direkt am Atlantischen Ozean und von der Luft aus gesehen zeigt sich die ganze Pracht des halbmond-förmigen Strandes. Nicht nur Sonnenbaden ist an der Copacabana möglich, sondern auch diverse sportliche Aktivitäten. Dazu zählen Beachvolleyball und Fußball. Und auch auf das Aussehen wird hier geachtet und die Strandnixen laufen in Tangas und ohne Bikini-Oberteil herum. Weitere beliebte Strände Rios sind Ipanema und Leblon, an denen die typische brasilianische Leichtigkeit erlebt werden kann.

Der Botanische Garten gehört zu den schönsten auf der ganzen Welt

Bereits am Anfang des 19. Jahrhunderts wurde mit der Errichtung des botanischen Gartens in Rio de Janeiro begonnen. Und heutzutage ist es eine der wichtigsten Ruheoasen der Stadt, die ihren Besuchern einige Überraschungen zu bieten hat. Dazu zählen wunderschöne Rosengärten, exotische Orchideen und seltene, fleischfressende Pflanzen. Doch, das ist noch nicht alles, denn es gibt auch zahlreiche Kulturstätten auf dem Gelände. Das Kuhlmann Museum gewährt Besuchern einen Einblick in das Leben und Wirken des bekannten brasilianischen Botanikers, der viele Jahre lang den botanischen Garten geleitet hatte. Und, wer einmal in Rio de Janeiro ist, sollte in jedem Fall das farbenfrohe Künstlerviertel Santa Teresa besuchen. So vielfältig können Reisen nach Rio de Janeiro sein.

Ein Gedanke zu „Eine Reise zur zweitgrößten Stadt in Brasilien – Rio de Janeiro hat viel zu bieten“

Kommentare sind geschlossen.