Hansa Park

Der Hansa-Park nahe Lübeck – der große Erlebnispark direkt am Meer

Die Lage macht den Hansa-Park im Ostseebad Sierksdorf schon zu einer Besonderheit unter den deutschen Freizeitparks. Es ist der einzige deutsche Erlebnispark, der direkt am Meer liegt. Die ersten zehn Jahre nach der Eröffnung am 15. Mai 1977 war der Park noch unter dem Namen Hansaland bekannt, bis schließlich die Umbenennung in Hansa-Park erfolgte. Die Fläche des Parks erstreckt sich über mehr als 46 Hektar und zählt somit zu den größten Erlebnisparks in ganz Deutschland. Die wichtigsten Fakten zum Hansa-Park im Überblick:

  • insgesamt 11 verschiedene Themenbereiche, wie etwa Abenteuerland, Hansa-Garten, Kinderland oder Wasserspaß
  • 6 Achterbahnen und 5 Wasserfahrgeschäfte
  • eine große Auswahl an diversen Shows, die zum Teil auf der großen Freilichtbühne stattfinden

Wer möchte, kann auch im Park übernachten, denn es wurde im Jahre 2007 das Hansa-Park Resort eröffnet mit einer Vielzahl an Ferienwohnungen. Vom Resort aus lässt sich der Park zu Fuß erreichen.

Fahrvergnügen in gefährlichen Gewässern und Nervenkitzel in schwindelerregender Höhe

Die Vielzahl an Fahrgeschäften und Attraktionen macht es möglich, dass im Hansa-Park jeder Besucher auf seine Kosten kommt. Es gibt Bahnen für die kleinen Besucher und aufregende Achterbahnen für Erwachsene. Einige Highlights des Hansa-Parks, die ausprobiert werden können:

  • Die Schlange von Midgard: Die 200 Meter lange Achterbahn wurde im Jahre 2011 erbaut und gehört zu den neueren Fahrgeschäften. Mit mehr als 45 km/h rasen die Fahrgäste durch die sagenumwobene Welt der Wikinger.
  • Nessie: Die Stahlachterbahn ist eine Hommage an das legendäre Seeungeheuer von Loch Ness und kann Spitzengeschwindigkeiten bis zu 85 km/h erreichen. Sie zählt zu den ältesten Achterbahnen des Parks.
  • Rasender Roland: Ein Junior Coaster, der sich über eine Länge von etwa 520 Metern erstreckt. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei etwa 50 km/h.

Neben den Fahrgeschäften gibt es noch die vielen Shows, die einen Besuch wert sind. Beliebt ist beispielsweise die Multi-Media & Special-Effect-Show, die in der Arena del Mar stattfindet. Im Hansa-Park gibt es aber auch echte Seelöwen, die im Wasserzirkus ihr Können unter Beweis stellen.

Restaurants und kleine Imbissstände verteilen sich über den gesamten Hansa-Park

Bei so viel Spaß und Abenteuer im Hansa-Park darf natürlich auch der Genuss nicht zu kurz kommen. Es gibt eine große Auswahl an Restaurants, die nicht nur die deutsche Küche anbieten:

  • Restaurant Weltumsegler: Das Familienrestaurant bietet eine Vielzahl an exzellenten Fischgerichten an. Dabei wird auf Regionalität und auch auf die Bedürfnisse der kleinen Gäste Wert gelegt. Am Nachmittag stehen selbstgebackene Kuchen auf der Speisekarte.
  • L’Artista: Typisch italienische Gerichte werden in diesem netten Restaurant angeboten, inklusive einer großen Auswahl an vegetarischen Gerichten.
  • Last Chance: Dieses Restaurant erinnert von Außen und Innen an einen Saloon aus alten Western. Auf der Speisekarte stehen Spezialitäten aus der mexikanischen Küche und natürlich auch verschiedene Steak-Varianten.

Für den kleinen Hunger zwischendurch gibt es diverse Stände und kleine Läden, wie etwa den Brezelshop. Das Angebot dreht sich nur um leckere, frisch gebackene Brezeln, reich belegte Baguettebrötchen und kleine Snacks. Süße Delikatessen werden dagegen in der Créperie angeboten, die dann im Hansa-Garten gegessen werden können.

Weitere interessante Artikel: