Der Budapester Weihnachtsmarkt

Der Budapester Weihnachtsmarkt – einer der größten in ganz Europa

Der Weihnachtsmarkt in der ungarischen Hauptstadt zählt nicht nur zu den schönsten des Landes, sondern ist auch gleichzeitig einer der größten in Europa. Schauplatz des großen, bunten Marktes ist der Vörösmarty Platz, der im Zentrum von Budapest liegt. Über einen Monat erstreckt sich der Markt, beginnend um die Zeit des ersten Advents und endend an Neujahr. Der Weihnachtsmarkt ist noch relativ jung, verglichen mit anderen Märkten in europäischen Städten. Erst im Jahre 1999 fand der erste Weihnachtsmarkt in Budapest statt und dieser war bereits ein voller Erfolg. Es herrschten von Beginn an strenge Regeln auf dem Budapester Weihnachtsmarkt. Es werden nur Händler zugelassen, die ihre Produkte und Erzeugnisse selber herstellen. Massenware oder industrielle Produkte findet man auf dem Weihnachtsmarkt nicht.

Über 120 Stände gibt es auf dem Budapester Weihnachtsmarkt

Der große, festlich geschmückte Weihnachtsbaum ist in jedem Fall einer der zentralen Punkte des Marktes und zieht viele Blicke auf sich. Doch es gibt noch mehr Dinge, die auf dem Budapester Weihnachtsmarkt bewundern werden können. Sehenswert ist auch die Holzkrippe, die noch komplett von Hand angefertigt worden ist. In den Abendstunden wird die Krippe in ein warmes Licht getaucht, was für eine ganz besondere Stimmung sorgt. An den diversen Ständen können Besucher auch viele handgefertigte Holzfiguren kaufen oder kulinarische Spezialitäten des Landes probieren. Neben selbstgebackenen Lebkuchen gibt es beispielsweise Szaloncukor, die bunten Weihnachtsbonbons.

Ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm erwartet die Besucher

Nicht nur die regionalen Produkte und Erzeugnisse stehen auf dem Budapester Weihnachts- und Neujahrsmarkt im Mittelpunkt. Gleiches gilt auch für das abwechslungsreiche Programm, das rund um das Marktprogramm angeboten wird. Dabei lassen sich Programmpunkte für jedes Alter finden. Beliebt ist beispielsweise das Puppentheater und die vielen Workshops, an denen Kinder und Jugendliche teilnehmen können. Da werden Plätzchen gebacken oder kleine Holzfiguren gedrechselt. Auf der Bühne, die in der Nähe des Weihnachtsbaumes steht, gibt es jeden Tag ein abwechslungsreiches, musikalisches Programm. Es treten Chöre aus der Hauptstadt auf, der Nikolaus schaut öfters mal vorbei oder es werden Weihnachtslieder gesungen. Ein Besuch auf dem Budapester Weihnachtsmarkt kann die richtige Einstimmung auf ein besinnliches Weihnachtsfest sein.