Krzywy Domek Sopot

Ein bizarrer Touristenmagnet – das Krumme Häuschen im polnischen Sopot

Wer nach geraden Strukturen und einfachen Linien sucht, ist beim Krummen Häuschen garantiert an der falschen Stelle. Auf den ersten Blick lassen sich nahezu keine Strukturen in dem schrägen Gesamtkunstwerk ausmachen. Im Gegenteil! Fast hat man als Betrachter das Gefühl, die eigenen Augen sind das Problem und nicht das Gebäude. Es ist, dank der verzerrten Formen, ein fast schon magischer Ort. Das Krumme Häuschen könnte auch in einem Märchen vorkommen und beispielsweise einer Hexe als Unterschlupf dienen. Im Jahre 2004 wurde das bizarre Gebäude errichtet, wobei als Ideengeber Zeichnungen des bekannten Per Dahlberg dienten. Heute zählt das Haus zu den Attraktionen von Sopot und viele Touristen zieht es in die Bohaterów-Monte-Cassino-Straße.

Ein Symbol der modernen Welt im Herzen von Sopot

Die Architektur ist eine Anspielung an die moderne Welt und soll gleichzeitig zu neuen Inspirationen verhelfen. Das Krumme Häuschen zeigt, wie leicht die Grenzen von Normalität und Kreativität überschritten werden können. Im Krzywy Domek werden mehrere Bereiche miteinander vereint. Auf einer Fläche von mehr als 4.000 m²gibt es Kultur, Kunst und zahlreiche Geschäfte, was den Anreiz des besonderen Hauses noch zusätzlich erhöht. Ein echtes Highlight ist die Wall of Fame, an der sich alle Künstler, die im Krummen Häuschen aufgetreten sind, verewigt haben. Ein Blick darauf genügt, um zu wissen, wer das Krumme Häuschen schon alles betreten hat. Ein Hauch von Hollywood inmitten von Sopot.

Über drei Etagen erstrecken sich die Möglichkeiten

Ob Shopping oder Kunst, im Krummen Häuschen gibt es keinen Bereich, der klar im Vordergrund steht. Im Erdgeschoss gibt es eine Vielzahl an Restaurants, während sich die Geschäfte und Galerien über die anderen drei Etagen verteilen. Zusätzlich erwartet die Gäste ein abwechslungsreicher Veranstaltungskalender, der für jeden Geschmack etwas bereithält. Es gibt Schmuckausstellungen, Vorführungen aller Art oder Vorträge, die sich mit zeitgeschichtlichen Themen beschäftigen. Interessant und beliebt sind auch die Lesungen, die nicht nur von nationalen Schriftstellern präsentiert werden. Auch international bekannte Autoren statten dem Krummen Häuschen in Sopot manchmal einen Besuch ab. Die architektonische Besonderheit zeigt eindrücklich, dass Modernität, Kunst und Tradition sich nicht unbedingt ausschließen müssen.

Ein Gedanke zu „Ein bizarrer Touristenmagnet – das Krumme Häuschen im polnischen Sopot“

Kommentare sind geschlossen.