Das französische Bordeaux

Eines der besten Weinanbaugebiete weltweit – das französische Bordeaux

Direkt an der französischen Atlantikküste, im Südwesten des Landes, liegt eines der besten und bekanntesten Anbaugebiete für edle, erlesene Weine. Allein die Größe der Rebflächen ist erstaunlich, denn in Bordeaux erstrecken sich die Reben über eine Gesamtfläche von mehr als 100.000 Hektar. Aufgrund dieser Größe hat es Bordelais, wie die Region auch bezeichnet wird, an die Spitze der größten Anbaugebiete der Erde geschafft. Besonders ist das Anbaugebiet auch aufgrund seiner klimatischen Bedingungen. Selbst im Winter herrschen noch sehr milde Temperaturen, was die einzigartige Qualität und die besondere Geschmacksnuance der einzelnen Trauben erklärt. Der Charakter der einzelnen Rebsorten wird dann nur noch durch die Beschaffenheit des Bodens verändert. Überwiegend liegen in dieser Region Kiesböden vor, die sehr mineralhaltig sind.

Rot- und Weißweine werden im Bordeaux angebaut

Das Weinanbaugebiet Bordeaux ist vor allen Dingen für seine exzellenten Rotweine bekannt, die über einen sehr runden, gehaltvollen Körper verfügen. Nuancen von verschiedenen Beeren und Kräutern stechen hervor und, je nach Rebsorte, können auch Anklänge von Schokoladennoten mitschwingen. Bekannte Rebsorten aus dem Bordeaux sind beispielsweise Merlot, Cabernet Sauvignon, Malbec oder Petit Verdot. Aber nicht nur rote Rebsorten werden im Bordeaux angebaut. Dort wachsen auch Trauben für erlesene Weißweine, wie etwa Sauvignon und Muscadelle. Die Weißweine aus dem Bordeau sind leicht und bestechen durch eine unterschwellige Säure, die allerdings nie in den Vordergrund tritt.

Die Sehenswürdigkeiten des Bordeaux entdecken

Es gibt natürlich viele bekannte Weingüter, die im Bordeaux besichtigt werden können. Dazu zählen beispielsweise Château Mouton-Rothschild oder Château Haut Brion. Wer mehr von der Region erfahren möchte, kann allerdings auch einen Streifzug zu den verschiedenen Sehenswürdigkeiten unternehmen. Bekannt und interessant ist die gleichnamige Stadt, die auf eine lange Geschichte zurückblicken kann. Wahrzeichen von Bordeaux ist die imposante Kathedrale Saint-André, die im Jahre 1881 errichtet worden ist. Beeindruckend ist in jedem Fall auch die gotisch anmutende Brücke, Pont de Pierre, die 1821 über die Garonne gebaut wurde. Und, für Wanderfans kann sich eine Tour durch die dichten Kiefernwälder lohnen, vorbei an spektakulären Ausblicken über die atlantische Küste. Bordeaux ist mehr als nur ein berühmtes Anbaugebiet, das exzellente Tropfen hervorbringt.