Burgung genießen

Edle, berühmte Tropfen aus dem Burgung genießen

Einige der berühmtesten Weinberge weltweit befinden sich im französischen Anbaugebiet Burgund. Bereits seit dem 2. Jahrhundert wird in dieser Region Weinbau betrieben und die Produktion dehnt sich auf eine Gesamtfläche von mehr als 24.000 Hektar aus. Genügend Platz also, um edle Rebsorten anzubauen, wie etwa Chardonnay oder Pinot Noir. Die Region wird durchweg von einem sehr kontinentalen Klima geprägt, was für ausdrucksstarke Jahrgänge sorgt. Kalte, trockene Winter wechseln sich mit kurzen, milden Sommern ab. Granit und Schiefer bestimmen die Böden des Burgund und sorgen für ideale Wachstumsbedingungen. Das Burgund ist zusätzlich in kleinere Weinbaugebiete unterteilt, von denen die Côte d’Or die größte Region ist. Eine Besonderheit im Burgund ist, dass sich die unterschiedlichen Erzeuger meist mehrere Weinhänge teilen. Daher kann es auch passieren, dass aus einem Weinberg gleich mehrere Sorten Wein gekellert werden.

Die Landschaft des Burgunds ist ganz besonders

Das Burgund hat sich aber nicht nur als Weinbaugebiet einen Namen gemacht. Es handelt sich auch um eine touristisch interessante Region, die vor allen Dingen durch ihre idyllische Natur überzeugen kann. In vielen Teilen ist die Landschaft noch vollkommen unberührt. Für viele Franzosen gilt das Burgund als das eigentliche Herz Frankreichs, das vor allen Dingen auch kulinarisch gesehen sehr interessant ist. Ein echter Geheimtipp für ausgedehnte Wanderungen ist das Morvan-Mittelgebirge, welches im Herzen der Region liegt. Dort gibt es noch imposante Schluchten und wunderschöne Seen, die kristallblau im Sonnenlicht schimmern.

Viele Sehenswürdigkeiten warten auf die Besucher

Bereits zu Zeiten des Mittelalters galt das Burgund als Zentrum des Abendlandes, wovon auch noch einige Sehenswürdigkeiten sorgen. Hier liegt auch einer der größten Kirchenbauten Europas, die Abtei von Cluny. Dieser imposante Bau wurde bereits im Jahre 910 nach Christus erbaut und wird bis heute noch von Benediktinermönchen genutzt. Sehenswert ist ebenfalls die Altstadt von Dijon, Hauptstadt des Burgund. In den kleinen, verwinkelten Gassen reihen sich Geschäfte und Restaurants aneinander. Bereits von weitem sind zudem die farbigen Ziegeln der Dächer zu sehen. Hier bietet sich auch die Gelegenheit, die kulinarische Vielfalt des Burgund und deren delikate Weine kennen zu lernen. Das Burgund ist eben eins der Juwele Frankreichs.