Der Weihnachtsmarkt in Stockholm kann alle Besucher verzaubern

In Stockholm gibt es nicht nur einen Weihnachtsmarkt, sondern gleich mehrere. Diese verteilen sich über die verschiedenen Inseln und lassen die ganze Stadt wahrhaftig zu einer Weihnachtsstadt werden. Einer der romantischsten und größten Weihnachtsmärkte erstreckt sich rund um die Ganla Stan, die Altstadt Stockholms. Bereits im Jahre 1915 fand dieser Weihnachtsmarkt zum ersten Mal statt und in den Holzbuden werden hauptsächlich regionale Spezialitäten angeboten. Auch regionales Kunsthandwerk kann man hier kaufen und wer möchte, kann geräucherten Elch oder gebeiztes Rentier probieren. Besonders ist, dass hier nur schwedischer Glühwein angeboten wird. Im Unterschied zur deutschen Variante enthält der schwedische Glögg keinen Alkohol und ist somit auch für Kinder geeignet. Wer möchte, kann die Köstlichkeiten an den Ständen probieren. An fast allen Ständen werden Kostproben umsonst angeboten.

Der Weihnachtsmarkt im Freilichtmuseum Skansen ist zu einer Institution geworden

Der Weihnachtsmarkt im Stockholmer Freilichtmuseum erfreut sich ebenso einer großen Beliebtheit. Er findet in den liebevoll gestalteten Häusern und Gutshöfen statt, die im Freilichtmuseum Skansen besichtigt werden können. Fast hat man das Gefühl, als ob hier die Zeit zum Stillstand gekommen ist. Bei der Gestaltung der Stände wird größte Sorgfalt auf die alten Traditionen gelegt. Neonbeleuchtung oder dergleichen sucht man hier vergeblich. Stattdessen kann man bei Kerzenschein regionale Erzeugnisse und wunderschön gearbeitetes Kunsthandwerk kaufen. Daneben wird eine Weihnachtswerkstatt angeboten, in der die Besucher lernen können, wie Strohsterne oder Engel aus Papier gebastelt werden. Der Markt ist immer am Wochenende geöffnet und dies ab Ende November.

Das Luciafest ist ein Höhepunkt im schwedischen Kalender

Am 13. Dezember wird jedes Jahr in Schweden das Luciafest gefeiert, sozusagen die Ouvertüre zum nicht mehr allzu fernen Weihnachtsfest. Lucia ist der Name der Lichterkönigin und an diesem Tag gibt es wohl in ganz Stockholm keine Stelle, die nicht in irgendeiner Form erleuchtet wird. Höhepunkt des Festes ist der Umzug der Pfefferküchenmänner, die mit Laternen durch das Zentrum von Stockholm ziehen. Danach ertönen in der ganzen Stadt die alten Lieder, die eigens für das Luciafest komponiert worden sind. Eine gute Zeit, um den Stockholmer Weihnachtsmärkten einen Besuch abzustatten und mehr über alte Bräuche zu erfahren.