Eine estnische Stadt mit russischer Seele – die Stadt Narva im Osten des Landes

Narva ist eine der größten Städte des Landes und zugleich der östlichste Ort der EU. Ihren Namen erhielt die Stadt wahrscheinlich vom Fluss Narva, der sich durch die Region schlängelt. In Narva leben zum großen Teil russischsprachige Menschen, was auch einen erheblichen Einfluss auf das kulturelle Leben hat. Das Wahrzeichen der Stadt geht allerdings auf dänische Eiflüsse zurück. Die Hermannsfestung diente einst zur Verteidigung der Stadt und wurde bereits im 12. Jahrhundert errichtet. In heutiger Zeit befindet sich ein Museum im Inneren der Festung, das einen Einblick in die Geschichte der Stadt und der Festung selber gibt. Vom Aussichtsturm aus, Langer Hermann, haben die Besucher einen wunderschönen Blick über die Stadt.

Die Barockperle der Ostsee hat einen neuen Glanz erhalten

In früheren Zeiten wurde Narva auch gerne als Barockperle der Ostsee bezeichnet. Allerdings wurde ein Großteil der Barockbauten im Zweiten Weltkrieg zerstört und erst danach konnte mit dem Wiederaufbau der Stadt begonnen werden. Heutzutage gibt es wieder wunderschöne Gebäude, die einen Besuch wert sind. Dazu zählt das Rathaus Narva, welches im 17. Jahrhundert errichtet worden ist. Bereits die Außenansicht ist beeindruckend und es mischen sich viele architektonische Einflüsse aus verschiedenen Ländern. Das Rathaus hat, im Gegensatz zu seinen Nebengebäuden, die Wirren des Zweiten Weltkrieges unbeschadet überstanden. Ein Beispiel für den modernistischen Stil ist das Krankenhaus von Narva, welches zum Kreenholmer Ensemble gehört. Das Gebäude ist ein Sinnbild für die russische Architektur Anfang des 20. Jahrhunderts.

Viele Veranstaltungen in Narva finden das ganze Jahr über statt

Die Stadt Narva steckt voller Überraschungen und dies gilt auch für den Veranstaltungskalender. Gerade der Schlossinnenhof der Hermannsfestung wird gerne zur Bühne umgestaltet und bietet dann beispielsweise Raum für das Historische Festival Narva. Dieses bunte Spektakel findet im August statt und zieht Besucher ganz Europa an. Die berühmten Schlachten zwischen Peter I. und Karl XII. werden dabei nachgestellt. Zusätzlich wird ein typisches Dorf aus dieser Zeit aufgebaut, sodass Besucher des Festivals einen Einblick in das Leben der damaligen Zeit haben. Weitere interessante Events in Narva sind das Internationale Mrawinsky-Musikfestival mit Künstlern aus aller Welt.