Die Perle im Süden Marokkos – Marrakesch kennen und lieben lernen

Marrakesch hat eine ganz eigene Magie, der sich kaum ein Besucher entziehen kann. Immerhin fungierte die Stadt schon als Namensgeber für das heutige Marokko. Als Sammelplatz für Karawanen, so nahm alles seinen Anfang. Bereits vor rund etwa 3.000 Jahren war Marrakesch von großer Bedeutung in der arabischen Welt. Das besondere Stadtbild, mit seinen reich verzierten Gebäuden, hat Marrakesch über die Stadtgrenzen hinaus berühmt gemacht. Dabei wurden zum Bau viele natürliche Materialien verwendet, wie etwa Lehm oder verschiedene Steinarten. Blickt man in die Innenhöfe einiger Häuser, wird man meistens wunderschöne, idyllisch anmutende Gärten entdecken. Gerade bei hochherrschaftlichen Villen entstanden so wahre Oasen inmitten der großen Stadt.

Viele aufregende Sehenswürdigkeiten und interessante Museen

Die Stadt hat ihren Besuchern einige Attraktionen zu bieten. Ein wichtiger Treffpunkt in der Stadt ist Djeema e-Fna. Der Platz ist bei Händlern aus Marokko beliebt und man kann frisches Obst, Gemüse und Gewürze kaufen. Auch traditionelles Kunsthandwerk wird angeboten. Wohl einer der schönsten Gärten der Stadt ist der Jardin Majorelle, der den Besucher in eine Welt aus tropischen Pflanzen entführt. Der Garten wurde jahrelang von keinem geringeren gepflegt als dem bekannten, französischen Modeschöpfer Yves Saint Laurent. In der angeschlossenen Villa befindet sich zudem eine große Sammlung mit Kunstgegenständen aus der islamischen Welt. Eine ganz eigene Atmosphäre kann man beim Besuch der Saadier-Gräber erfahren. Hier liegen die sterblichen Überreste von früheren Sultanen, umrahmt von Marmor und zahlreichen Mosaikgebilden.

Orientalische Köstlichkeiten werden in den Restaurants angeboten

Gerade in der Innenstadt von Marrakesch befinden sich viele Restaurants, in denen die landestypischen Spezialitäten auf der Speisekarte stehen. Eine exzellente Küche, gepaart mit einer wunderschönen Aussicht, können die Gäste im Restaurant Namazake genießen. Das Restaurant liegt in der obersten Etage des Hotels Delano und sogar orientalisch inspiriertes Sushi wird angeboten. Das Restaurant Djellabar besticht durch seine aufregend andere Ausstattung, die durch viele moderne Stilelemente bestimmt wird. Es ist eines der beliebtesten Restaurants in Marrakesch und ein Hot Spot für Künstler, Musiker und andere kreative Köpfe. Marrakesch kann einen bleibenden Eindruck hinterlassen und bietet eine Vielzahl von Attraktionen.