Eine der bekanntesten Shopping-Meilen weltweit – die Fifth Avenue in New York

Die Fifth Avenue, welche am Washington Square ihren Anfang nimmt, ist nicht nur eine der teuersten Shopping-Meilen. Sie ist für fast alle Touristen eines der Hauptziele in New York und ist weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt. Am Anfang des 20. Jahrhunderts begann die Erfolgsgeschichte der Fifth Avenue, die bis dahin schon eine wichtige Verkehrsader darstellte. Immerhin liegt hier eines der größten Hochhäuser der Welt, das Empire State Building. Jedes Jahr führen viele Paraden über die Shopping-Meile, wie etwa die St.Patrick’s Day Parade. An der Straße selber gibt es viele interessante Sehenswürdigkeiten, die einen Besuch in jedem Fall empfehlenswert machen.

Einige Gebäude durften schon in mehreren Filmen mitspielen

Imposante Bauten, wie das Hotel The Plaza oder die Filiale von Tiffany & Co, tauchten schon in vielen berühmten Filmen auf. Auch, wenn man kein Shopping-Fan ist, kann man die eine oder andere Attraktion entlang der Fifth Avenue finden. Aufgrund der hohen Ladenmieten, die bei etwa 14.000 Euro pro m²liegen, haben sich an der Fifth Avenue viele Designer-Läden und Flagship-Stores niedergelassen. Außergewöhnlich ist etwa World’s Largest Jewelry Exchange, wo auf über drei Etagen exklusiver Schmuck angeboten wird. Über 115 Juweliere zeigen hier ihre neuesten Kollektionen. Ausgefallene Mode erwartet die Besucher im Takashimaya, einer Filiale der weltbekannten, exklusiven Modekette aus Japan. Auch Kultur und Bildung kommt in der Fifth Avenue nicht zu kurz. Zwischen 41. und 42. Straße liegt die New York Public Library, die zu den wichtigsten Bibliotheken der USA gehört.

Für kulinarische Hochgenüsse sorgen die verschiedenen Restaurants und Bars

Es gibt unzählig viele Restaurants entlang der Fifth Avenue, die einen Querschnitt durch die Küchen dieser Welt anbieten. Besonders stilecht ist beispielsweise das Armani Ristorante, welches auch für private Feiern gemietet werden kann. Die Einrichtung ist ganz Armani, puristisch, elegant und auch irgendwie klassisch. Ideal für den kleinen Hunger zwischendurch ist das Brooklyn Bagel Café, in dem sich alles um die Brötchen mit dem charakteristischen Loch in der Mitte dreht. Und, wer einfach nur eine Tasse Kaffee in Ruhe genießen möchte, ist im gemütlichen Oxford Café genau richtig abgehoben