Porec – die kulturelle Perle Istriens

Die Stadt Porec, an der wunderschönen Westküste von Istrien gelegen, gilt allgemein als eine der saubersten Städte in ganz Europa. Bereits im Jahre 800 vor Christus muss es auf dem heutigen Stadtgebiet eine Siedlung gegeben haben und Teile von Porec gehören heutzutage zum UNESCO-Weltkulturerbe. Wahrzeichen der Stadt ist die Eufrasius Basilika, welche bereits im 6. Jahrhundert erbaut worden ist. Sie ist ein Sinnbild für die Architekturkunst in frühchristlicher Zeit und besonders das Innere kann durch eine wunderschöne Gestaltung überzeugen. Vom Glockenturm aus, der für die Öffentlichkeit zugänglich ist, können Besucher zudem einen Blick auf weite Teile der Stadt erhaschen. Auch die Venezianer haben ihre Spuren in Porec hinterlassen, wie sich etwa in der Bauweise des Fünfeckigen Turms zeigt, der am Beginn der wunderschönen Altstadt steht. Dieser Turm ist ein Überbleibsel der früheren Stadtbefestigung.

Eine mediterrane Landschaft bestimmt Porec und die Umgebung

Lust auf eine Tour durch die wunderschöne Küstenlandschaft von Istrien? Porec ist als Ausgangspunkt geradezu ideal für Wanderungen und Strandspaziergänge aller Art. Die Stadt selber wird von Urlauber vor allen Dingen wegen ihrer hervorragenden Luftqualität geschätzt und auch die Wasserqualität vor den Küsten ist ausgesprochen gut. Wer mehr über die facettenreiche Natur von Porec und Umgebung erfahren möchte, sollte in jedem Fall der Natura Historica einen Besuch abstatten. Darüber hinaus gibt es noch etliche interessante Naturdenkmäler in der Gegend, wie etwa die Marko-Höhle oder die Baredine-Höhle. Die Unterwasserwelt steht im Aquarium von Porec im Mittelpunkt, in dem regelmäßig auch Führungen angeboten werden.

Das älteste Museum von ganz Istrien befindet sich in Porec

Kunst und Kultur nehmen einen hohen Stellenwert in der Stadt Porec ein. Im imposanten Palast Sincic ist beispielsweise das Heimatmuseum von Porec untergebracht, das älteste seiner Art in ganz Istrien. Die Ausstellung im Museum deckt mehrere Jahrhunderte ab und eine Besonderheit sind die sakralen Kunstgegenstände, die zum Teil erheblichen Wert haben. Die meisten Kunstgalerien liegen entlang der Flaniermeile von Porec, der so genannten Decumanus Straße. Dort stellen nicht nur regional bekannte Künstler ihre Werke aus. Die Küstenstadt Porec ist über die Jahre hinweg zu einem Treffpunkt der jungen, hippen Kunstszene Istriens geworden.