Wunderschöne Naturlandschaften und malerische Fischerdörfer – die Lofoten in Norwegen

Unmittelbar vor der norwegischen Küste liegt eines der bekanntesten Urlaubsziele in Skandinavien, die Lofoten. Insgesamt gibt es 80 Inseln, die kleiner oder größer ausfallen können. Die Natur ist einzigartig und die Inseln erheben sich wie imposante Giganten im Nordmeer. Austvagoy ist eine der beliebtesten Inseln, die auch weit über Norwegen hinaus einen gewissen Bekanntheitsgrad erreicht hat. Besucher der Lofoten sind meist überrascht von dem durchweg angenehmen Klima, was zum Teil mit dem nahen Golfstrom zusammenhängt. In den Sommermonaten können teilweise Temperaturen um die 30° C erreicht werden. Die Winter auf en Lofoten werden dagegen durch sehr kalte Temperaturen und teils stürmische Winde bestimmt. Eben wie auf dem norwegischen Festland, denn immerhin ist der nördliche Polarkreis auch nicht mehr weit.

Eine abwechslungsreiche Landschaft bestimmt die Lofoten

Schroffe Felsen wechseln sich mit Waldstücken und teils idyllisch anmutenden Strandabschnitten ab. Der wieder sehr gute Baumbestand ist auf den extensiven Wiederaufbau zurückzuführen, denn über Jahre hinweg sind viele Bäume von den Lofoten verschwunden, um Platz für neue Siedlungen zu schaffen. Die Bewohner der Lofoten, etwa 24.000 Menschen, zeichnen sich durch eine besondere Ruhe aus und in vielen Dörfern ist nichts von der Hektik der norwegischen Großstädte zu spüren. Auf der bekannten Insel Austvagoy liegt die „Hauptstadt“ der Lofoten, Svolvaer. Dort wird, wie in den anderen Orten auch, noch die typische Tradition und Kultur der Lofoten gepflegt. Viele Künstler haben sich von der einzigartigen Atmosphäre und der besonderen Landschaft inspirieren lassen.

Wikingermuseum, Walfang und Stockfisch

Wer die Lofoten besucht, sollte in jedem Fall die kulinarische Spezialität Stockfisch probieren. Kabeljau wird auf eine spezielle Art getrocknet, was für ein unnachahmliches Aroma sorgt. Auf den Lofoten kommt man an diese Delikatesse einfach nicht vorbei. Und auch sportlich haben die Lofoten einige Überraschungen zu bieten. Es gibt auf den verschiedenen Inseln viele gekennzeichnete Klettertouren, aber auch die Gelegenheit Golf zu spielen. Bekannt als Hot Spot für Golffans ist die Insel Gimsoy, auf der es viele Golfplätze gibt. In den Sommermonaten haben die meisten Plätze auf der Insel 24 Stunden geöffnet. Die Lofoten sind in vielen Bereichen einzigartig und wunderschön.