Thermalbäder in Budapest – vielfältige Angebote erwarten die Besucher

Budapest ist die größte Kurstadt in ganz Europa und auf dem ganzen Stadtgebiet gibt es etwa 120 Thermalquellen, die sehr mineralstoffreiches Wasser haben. In jedem Stadtteil gibt es mindestens ein Thermalbad, das nicht nur zum Schwimmen, sondern auch für Anwendungen aller Art genutzt werden kann. Die meisten Bäder sind in historischen Bauten untergebracht, sodass Entspannung sogar mit Sightseeing kombiniert wird. Es gibt einige berühmte Bäder, die weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt sind. Das Rudas-Bad liegt direkt an der Donau und wurde bereits Mitte des 16. Jahrhunderts gegründet. Heute gibt es in dem großen, historisch anmutenden Bad eine Physiotherapie-Abteilung, diverse Dampfbäder, ein Hallenschwimmbad und eine spezielle Abteilung im Bereich Rheumatologie. Das Thermalbad zählt zu den ältesten und schönsten von ganz Budapest, bedingt durch die große Kuppel mit farbigen Glasapplikationen.

Ein Jugendstil-Bad ist das berühmteste in ganz Budapest

Thermalbad und Schwimmbad in einem ist das Gellért-Bad, das früher Teil eines Hotels war und Anfang des 20. Jahrhunderts eröffnet worden ist. Nach den Wirren des Zweiten Weltkrieges wurde das Bad wieder vollständig aufgebaut und erstrahlt heute wieder in neuem Glanz. Und die Angebote im Gellért-Bad sind groß. Neben dem großen Thermalbad gibt es ein Wellenbad, das Spaß für die ganze Familie bietet. Es gibt nicht nur gemeinsame Dampfbäder, sondern auch spezielle Einrichtungen für Männer oder Frauen. Es gibt eine Vielzahl an therapeutischen Maßnahmen, die in Anspruch genommen werden können. Dazu zählen Unterwasser-Traktionsbäder, medizinische Heilmassagen und Elektrotherapien. Das Gellért-Bad gilt als eines der wichtigsten Thermalbäder in der ganzen Stadt.

Und im Sommer locken die Strandbäder

Budapest hat nicht nur seine traditionsreichen Thermalbäder zu bieten, wie etwa Széchenyi-Bad oder Király-Bad, sondern auch moderne Strandbäder, die vielfältige Freizeitangebote zu bieten haben. Eines der größten ist das Palatinus Strandbad, das im Herzen der Stadt liegt. Auch dort gibt es ein großes Thermalbecken, in das etliche Rutschen hineinführen. Insgesamt gibt es neun unterschiedliche Becken und zusätzlich noch einen Rutschbahnen-Park. Interessierte haben die Möglichkeit, an diversen Surf-Kursen teilzunehmen oder sich einfach nur die Vorführungen anzuschauen. So aufregend vielfältig gestaltet sich das Angebot im Bereich der Thermal- und Heilbäder in Budapest.