Frankreich hat viele geheime Ecken und versteckte Sehenswürdigkeiten zu bieten

Jeder kennt die bekanntesten Sehenswürdigkeiten Frankreichs, wie etwa Eiffelturm, Triumphbogen und Louvre. Aber es gibt noch mehr zu entdecken in dem europäischen Land, das sich alleine schon wegen seiner gehobenen Esskultur von seinen Nachbarländern absetzt. Besonders landschaftlich ist Frankreich sehr abwechslungsreich und bietet seinen Besuchern einen wahren Schatz an wunderschönen Landstrichen, die darauf warten, entdeckt zu werden. Die Küste der Legenden, wie das Land der Aber von den Einheimischen auch gerne genannt wird, erstreckt sich zwischen Baie des Anges und Pont du Diable. Der wild anmutende, wunderschöne Küstenstreifen in der Bretagne wird bestimmt von langen, weißen Sandstränden und kristallklarem Wasser.

 

Auch die französische Hauptstadt ist voll von unbekannten, wunderschönen Orten 

Paris gilt als eine der romantischsten Städte der Welt und ist voll von historischen Sehenswürdigkeiten und modernen Attraktionen. Aber auch abseits der sonst üblichen Touristenpfaden bietet sich Besuchern ein eindrückliches Bild und es gibt viel zu entdecken. Für Entspannung pur können die Liegestühle im Jardin du Luxembourg sorgen, die entlang der vielen Brunnen und Teiche aufgestellt sind. Schnell sein heißt hier die Devise, denn die begehrten Sonnenplätze erfreuen sich bei Parisern großer Beliebtheit. Als einer der schönsten Plätze in ganz Paris gilt der Place Dauphine, der Teil des einst ältesten Stadtviertels von Paris war, der Île de la Cité. Hier herrscht eine idyllische Ruhe und entlang der kleinen Gassen reihen sich kleine Restaurants oder Läden aneinander, die noch viel vom ursprünglichen Paris erzählen, fernab der sonst üblichen Hektik.

 

Ein kleines Inselparadies vor der Küste Frankreichs

Das Land ist reich an wunderschönen Sandstränden und herrlichen Küstenabschnitten, die aber gerade in den Sommermonaten von Touristen bevölkert werden. Das es auch beschaulicher geht, zeigt die Insel Port-Cros. Die Insel liegt nur wenige Kilometer vom französischen Festland entfernt, direkt gegenüber der bekannten Côte d’Azur. Im Gegensatz zu den bekannten Touristenzielen ist Port-Cros vom Tourismus noch weitestgehend verschont geblieben. In der kleinen Hafenbucht von Port-Cros bewegen sich die Palmen im Wind und es gibt zwei schöne Plätze, die sich zum Tauchen oder Schnorcheln anbieten. Frankreich ist ein wunderschönes Land, das voller Überraschungen und Geheimnisse steckt.